Portrait2019-01-31T11:01:49+02:00

Portraitfotos für Unternehmen

Georg Molterer, Wien

Portrait-Fotografie

Die Mitarbeiter sind das Herz jedes Unternehmens. Bilder von Menschen sprechen den Betrachter am intensivsten an und bieten so eine wertvolle Kommunikations-Möglichkeit. Deshalb sind Portraits unterschiedlichster Art oft der wichtigste Teil des Bildmaterials in Unternehmen. Wie jede Form der Unternehmenskommunikation sollten auch diese Fotos zur Umsatzsteigerung und Image-Bildung beitragen. Besonders, wenn sie auf eine umfangreichere Kommunikations-Strategie abgestimmt sind.

Als Portraitfotograf mache ich zum Beispiel:

  • Gruppenfotos des neuen Vorstands für den Jahresbericht
  • einheitlich gestaltete Portraits aller Mitarbeiter
  • Imagefotos für Ihre Website von Personen bei der Arbeit
  • Team-Fotos einer großen Projektabteilung
  • Portraits einzelner Personen für Presseaussendungen

Motive

Portrait-Fotos für Unternehmen lassen sich meist in vier Bereiche mit teilweise fließenden Übergängen einteilen:

Übermittelt nicht nur Informationen zur Person, sondern auch  über Umfeld und Tätigkeit: z.B.Tischler an der Formatsäge, Rechtsanwalt in der Kanzlei

Bild von wichtigen Personen im Unternehmen außerhalb ihres Alltags-Umfeldes, in dem sie angemessen Raum und Bedeutung erhalten: z.B. CEO im Foyer der Zentrale, Inhaber vor Gebäude der Firma

Einnehmende Portraits Ihrer Mitarbeiter mit Fokus auf der Person und meistens einheitlicher Gestaltung.

Image- bzw. Business-Portrait mehrerer Menschen: z.B. Mitarbeiter-Gruppe auf Montage, gesamter Vorstand oder Teamfotos mit vielen Personen

Nähere Information zu den einzelnen Bereichen der Portraitfotografie finden Sie in den jeweiligen Unterpunkten des Menüs.

Mensch vor weißer Wand?

Fotos von Menschen sprechen die Betrachter am schnellsten und stärksten an. Deshalb bieten sie eine gute Möglichkeit, zusätzlich zur Auskunft über die Personen auch weitere Informationen und Emotionen zu transportieren. Das ist nun zwar schon einige Jahrtausende bekannt, wird voraussichtlich aber auch noch ein paar tausend Jahre so bleiben. Deshalb lohnt es sich, vor einer Foto-Produktion darüber nachzudenken, was durch die Bilder sonst noch gesagt werden kann.

Natürlich hat auch „Mensch vor weißer Wand“ seine Berechtigung. Zum Beispiel bei einheitlichen Mitarbeiterfotos für große Unternehmen, die ortsunabhängig schnell wiederholbar sein müssen oder der Website einer Arztpraxis, die durchgehend weiß gestaltet ist. Aber könnte es nicht auch hier eine Möglichkeit geben, mehr über das Unternehmen zu vermitteln?

Der Wert der Mitarbeiter sollte sich in den Fotos wiederfinden

Unternehmen investieren in ihre Mitarbeiter, deshalb sollte dieser wertvolle Unternehmens-Bestandteil auch angemessen fotografiert sein. Damit sind aber nicht Haare und Kleidung gemeint. Kein Bauarbeiter sollte im Anzug posieren und kein Jurist mit Vorschlaghammer – außer sie arbeiten wirklich so.

Eher geht es darum, selbst bei optisch unkomplizierten Mitarbeiter-Fotos den Wert der abgebildeten Person für das Unternehmen spürbar zu machen. Noch viel mehr gilt das für Teamfotos und Portraits der Unternehmens-Führung, die größeren fotografischen Gestaltungs-Spielraum lassen und bei einer möglichen Berichterstattung über das Unternehmen oft den ersten Eindruck machen.

„Ich bin so unfotogen“

Das sind George Clooney und Angelina Jolie auch, wenn man sie von der falschen Seite, ungeschminkt und in schlechtem Licht fotografiert.

Ein Portrait für Unternehmen ist aber kein Schönheitswettbewerb, weil es hier zum Glück nicht um Oberflächlichkeiten, sondern um Inhalte geht. Das Bild einer erfahrenen Abteilungsleiterin gibt Ihren Kunden sicher mehr Vertrauen ins Unternehmen, als ein 20-jähriger Fotomodell-Klon, der zwar so aussieht wie er soll – aber nicht weiß, was er soll.

Machen Sie sich also diesbezüglich keine Sorgen. Es ist mein Job, das richtige Licht zu machen und dafür zu sorgen, dass Sie und Ihre Mitarbeiter sich vor der Kamera wohlfühlen.

Weitere Informationen

Für nähere Information zu den einzelnen Bereichen der Portraitfotografie klicken Sie bitte auf die Links im Menü.
Info zu Ablauf, Kosten etc. finden Sie unter Information.

Kontaktieren Sie mich!

Als selbstständiger Fotograf habe ich langjährige Erfahrung im Bereich der Portraitfotografie und beantworte gerne Ihre Fragen oder erstelle konkrete Angebote.

Kontaktieren Sie mich!
Gerne gleich jetzt.

Portraitfotos für Unternehmen

Georg Molterer, Wien

Schuhmacher bearbeitet Leisten in Werkstatt

Portrait-Fotografie

Die Mitarbeiter sind das Herz jedes Unternehmens. Bilder von Menschen sprechen den Betrachter am intensivsten an und bieten so eine wertvolle Kommunikations-Möglichkeit. Deshalb sind Portraits unterschiedlichster Art oft der wichtigste Teil des Bildmaterials in Unternehmen. Wie jede Form der Unternehmenskommunikation sollten auch diese Fotos zur Umsatzsteigerung und Image-Bildung beitragen. Besonders, wenn sie auf eine umfangreichere Kommunikations-Strategie abgestimmt sind.

Als Portraitfotograf mache ich zum Beispiel:

  • Gruppenfotos des neuen Vorstands für den Jahresbericht
  • einheitlich gestaltete Portraits aller Mitarbeiter
  • Imagefotos für Ihre Website von Personen bei der Arbeit
  • Team-Fotos einer großen Projektabteilung
  • Portraits einzelner Personen für Presseaussendungen
Businessportrait am Schreibtisch

Motive

Portrait-Fotos für Unternehmen lassen sich meist in vier Bereiche mit teilweise fließenden Übergängen einteilen:

Übermittelt nicht nur Informationen zur Person, sondern auch  über Umfeld und Tätigkeit: z.B.Tischler an der Formatsäge, Rechtsanwalt in der Kanzlei

Bild von wichtigen Personen im Unternehmen außerhalb ihres Alltags-Umfeldes, in dem sie angemessen Raum und Bedeutung erhalten: z.B. CEO im Foyer der Zentrale, Inhaber vor Gebäude der Firma

Einnehmende Portraits Ihrer Mitarbeiter mit Fokus auf der Person und meistens einheitlicher Gestaltung.

Image- bzw. Business-Portrait mehrerer Menschen: z.B. Mitarbeiter-Gruppe auf Montage, gesamter Vorstand oder Teamfotos mit vielen Personen

Nähere Information zu den einzelnen Bereichen der Portraitfotografie finden Sie in den jeweiligen Unterpunkten des Menüs.

Businessportrait Angestellter

Mensch vor weißer Wand?

Fotos von Menschen sprechen die Betrachter am schnellsten und stärksten an. Deshalb bieten sie eine gute Möglichkeit, zusätzlich zur Auskunft über die Personen auch weitere Informationen und Emotionen zu transportieren. Das ist nun zwar schon einige Jahrtausende bekannt, wird voraussichtlich aber auch noch ein paar tausend Jahre so bleiben. Deshalb lohnt es sich, vor einer Foto-Produktion darüber nachzudenken, was durch die Bilder sonst noch gesagt werden kann.

Natürlich hat auch „Mensch vor weißer Wand“ seine Berechtigung. Zum Beispiel bei einheitlichen Mitarbeiterfotos für große Unternehmen, die ortsunabhängig schnell wiederholbar sein müssen oder der Website einer Arztpraxis, die durchgehend weiß gestaltet ist. Aber könnte es nicht auch hier eine Möglichkeit geben, mehr über das Unternehmen zu vermitteln?

Drei Mitarbeiterfotos von Rechtsanwälten im Büro

Der Wert der Mitarbeiter sollte sich in den Fotos wiederfinden

Unternehmen investieren in ihre Mitarbeiter, deshalb sollte dieser wertvolle Unternehmens-Bestandteil auch angemessen fotografiert sein. Damit sind aber nicht Haare und Kleidung gemeint. Kein Bauarbeiter sollte im Anzug posieren und kein Jurist mit Vorschlaghammer – außer sie arbeiten wirklich so.

Eher geht es darum, selbst bei optisch unkomplizierten Mitarbeiter-Fotos den Wert der abgebildeten Person für das Unternehmen spürbar zu machen. Noch viel mehr gilt das für Teamfotos und Portraits der Unternehmens-Führung, die größeren fotografischen Gestaltungs-Spielraum lassen und bei einer möglichen Berichterstattung über das Unternehmen oft den ersten Eindruck machen.

Gruppenportrait von zwei Handwerkern in der Werkstatt

„Ich bin so unfotogen“

Das sind George Clooney und Angelina Jolie auch, wenn man sie von der falschen Seite, ungeschminkt und in schlechtem Licht fotografiert.

Ein Portrait für Unternehmen ist aber kein Schönheitswettbewerb, weil es hier zum Glück nicht um Oberflächlichkeiten, sondern um Inhalte geht. Das Bild einer erfahrenen Abteilungsleiterin gibt Ihren Kunden sicher mehr Vertrauen ins Unternehmen, als ein 20-jähriger Fotomodell-Klon, der zwar so aussieht wie er soll – aber nicht weiß, was er soll.

Machen Sie sich also diesbezüglich keine Sorgen. Es ist mein Job, das richtige Licht zu machen und dafür zu sorgen, dass Sie und Ihre Mitarbeiter sich vor der Kamera wohlfühlen.

Portraitfoto Frau am Arbeitsplatz

Weitere Informationen

Für nähere Information zu den einzelnen Bereichen der Portraitfotografie klicken Sie bitte auf die Links im Menü.
Info zu Ablauf, Kosten etc. finden Sie unter Information.

Kontaktieren Sie mich!

Als selbstständiger Fotograf habe ich langjährige Erfahrung im Bereich der Portraitfotografie und beantworte gerne Ihre Fragen oder erstelle konkrete Angebote.

Kontaktieren Sie mich!
Gerne gleich jetzt.